Muster widerspruch straßenausbaubeiträge

Einige Studien konzentrierten sich auch auf die Auswirkungen chemischer Schadstoffe auf die lokale Luftqualität. Die meisten dieser Studien untersuchten die Auswirkungen des Fahrzeugverkehrs auf das Vorhandensein oder Fehlen flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) (Clifford et al. 1997, Tsai et al. 2002). Überraschend wenige Studien haben die Auswirkungen chemischer Schadstoffe im Zwischenmaßstab untersucht, die wertvolle Informationen über die Gesamtflächeneffekte vor allem in Einzugsgebieten oder Schutzgebieten liefern könnten. Obwohl sich die Hauptsorge um Straßen und Luftqualität auf neue Emissionen konzentriert, die durch « Für jeden Punkt eines Straßennetzes hinzugefügt werden, die Anzahl der von ihm ausfahrenden Autos und das Ziel der Autos angegeben werden. Unter diesen Bedingungen möchte man die Verteilung des Verkehrsflusses abschätzen. Ob eine Straße der anderen vorzuziehen ist, hängt nicht nur von der Qualität der Straße ab, sondern auch von der Dichte des Durchflusses. Wenn jeder Fahrer den Weg einschlägt, der für ihn am günstigsten aussieht, müssen die daraus resultierenden Laufzeiten nicht minimal sein. Darüber hinaus wird an einem Beispiel genannt, dass eine Erweiterung des Straßennetzes zu einer Umverteilung des Verkehrs führen kann, die zu längeren individuellen Laufzeiten führt. » Die dritte Frage hier ist, dass die Verbesserung des Straßennetzes zum Zugang der großen städtischen Zentren beigetragen hat [77], indem sie die Transportbedingungen verbessert und die Kosten gesenkt, gleichzeitig auch Einwanderer anzieht und den Handel mit Primärressourcen, einschließlich der aus der Mangrove gewonnenen,erleichtert [89].

In diesem Prozess, in dem der Ausbau von Straßen zu sozialen Problemen für traditionelle lokale Gemeinschaften führen kann, besteht eine heikle Voreingenommenheit. Die Mangrove auf der Ajuruteua-Halbinsel in Para ist ein wichtiger Bestandteil dieses Prozesses, wobei 80 % der natürlichen Ressourcen, die aus diesem Gebiet gewonnen werden, für regionale Märkte bestimmt sind [11]. Dies wirkt sich negativ auf die Aktivitäten der Bewohner aus, die natürliche Ressourcen aus lokalen Mündungen ernten, indem sie den Wert ihrer Arbeit in der Produktionskette verringern und nachhaltige Praktiken in die räuberische Ausbeutung natürlicher Ressourcen umwandeln. Auf diese Weise löst der Ausbau des Straßennetzes eine Abfolge von Ereignissen aus, durch die die Erleichterung des Zugangs zur Mangrove zur Förderung anthropogener Auswirkungen beiträgt, die wiederum zu grundlegenden sozioökonomischen Veränderungen und großen Brüchen in den ökologischen Funktionen und den Von diesem Ökosystem bereitgestellten Gütern und Dienstleistungen führen.

Publié dans Non classé